Die ersten Pressestimmen zum neuen Stück

Nur noch wenige Tage trennen uns vom Ausführungstermin unseres neuen Stückes „Aphrodites Zimmer“.  Die Spannung steigt umso mehr, wenn das Wiesbadener Tagblatt einen so großartigen Artikel über unsere Arbeit veröffentlicht. Wir freuen uns auf euren Besuch.

Link zum Artikel

„Aphrodites Zimmer“ der Herbst startet heiß

Jetzt ist es wieder soweit. Nachdem in den letzten beiden Jahren die Kinder in den Genuss kamen, liebevolles Theater zu erleben, sind dieses Jahr die großen Junggebliebenen dran.

Mit „Aphrodites Zimmer“ von Walter G. Pfaus kreieren die Theatervaganten Hofheim e.V. ein Stück, um die Lachmuskeln der Zuschauer auf die härteste Probe zu stellen.

„So, hier ist es. Das Zimmer Aphrodite, Göttin der Schönheit und der Liebe…“

leiert das Zimmermädchen zur Begrüßung des angereisten Ehepaars herunter und hält die Hand fürs Trinkgeld auf. Das wird sie öfter mit Erfolg tun. Sie spioniert nämlich geschickt die Geheimnisse der Hotelgäste aus und lässt sich für ihr Schweigen bezahlen.

Dass sich die Hochzeitsreise des Paares zu einem solchen Liebes-Chaos entwickelt, war nicht geplant, aber schnell vorhersehbar. Da verführt doch tatsächlich jeder jeden: ob es der sportliche Frauenheld, der als Italiener getarnte Hausfreund oder der entgegenkommende Hotelier ist. Und ach ja, die Frauen: In jeder steckt schließlich eine Aphrodite, mal cool, mal temperamentvoll, mal eifersüchtig, aber immer begehrlich.

Ein freches Theaterstück mit viel Herz und Humor.

Zu sehen am 23. September 2017 um 20 Uhr im Bürgerhaus Marxheim.
Der Vorverkauf findet im Bürgerbüro Hofheim statt. Weitere Karten gibt es an der Abendkasse.

Alle Informationen zum Stück findet ihr hier:
„Link zum Stück: Aphrodites Zimmer“

Erste Pressestimmen zum neuen Stück

Das Höchster Kreisblatt hat es sich nicht nehmen lassen und uns während einer Probe zum aktuellen Stück besucht. Was dabei heraus gekommen ist, ist ein wunderbarer Artikel, der unsere Arbeit sehr gut beschreibt.

Aber lest einfach selbst: Link zum Artikel des Höchster Kreisblatt vom 25.07.2016

„Abrakadabra“ der Hofheimer Sommer wird zauberhaft

Abrakadabra_Plakat

Lange habt ihr gewartet, jetzt ist es wieder soweit. Nach dem letzten Erfolg des Kinderstückes „die kleine Hexe, die nicht böse sein konnte“ wartet nun ein neuer Spaß für Jung und Alt auf euch.

„Abrakadabra“ von Franka Michaelis ist ein Kinderstück für Kinder ab 4 Jahren in einem Akt. Die Spieldauer beträgt ca. 55 min ohne Pausen.

zum Inhalt

Familie Magikus schlägt sich wieder einmal mit einem Zauberversehen von Großmutter Gisela herum: Sie hat der Nachbarin ein fehlerhaftes Haarwuchsmittel gehext und jetzt ist dieser ein Bart gewachsen! Da kann nur Tante Berta, die Superhexe helfen. Leider. Denn Tante Berta hilft nicht nur, nein, sie bleibt gleich eine ganze Woche bei Familie Magikus. Dabei ist sie ein echtes Ekelpaket – unhöflich, taktlos und eine grauenhafte Angeberin!

Ein ganz besonderes Bühnenbild
Ein Kinderstück und besonders ein Zauberstück lebt von Magie. Und diese wird in Form eines magischen Fensters zum Leben erweckt, welches den neugierigen kleinen und großen Zuschauer zum Entdecken einlädt.

Die Aufführungen
Samstag den 30. Juli 2016 • 16 Uhr • Clownschule Hofheim Lorsbach
Samstag den 06. August 2016 • 16 Uhr • Wasserschloss Hofheim
Sonntag den 25. September 2016 • 16 Uhr • Clownschule Hofheim Lorsbach

(bei schlechtem Wetter findet die Veranstaltung vom 06. August im Schönbornsaal des Kellereigebäudes Hofheim statt)

Alle Informationen zum Stück gibt es hier: ABRAKADABRA